2019 – 05 – Bayern / Fa. Bimbobil

Der Hauptgrund unseres Reisezieles war ein Besuch der Fa. Bimobil in 85667 Oberpframmern. Unser neues Wohnmobil hatten wir ja bereits im vergangenen Jahr bestellt, es gab aber noch so viele Sachen zu besprechen. Da ging es u.a. um die so genannten Accessoires (Polster, Bezüge, Gardinen, Holz) aber auch noch um diverse Details der Kabinenausstattung und der Technik.

So fuhren wir am Samstag nach dem Frühstück zu Hause los und landeten – nach einer Zwischenübernachtung in Nürnberg am Sonntag vormittag auf dem Womo-SP in 83043 Bad Aibling. Diesen Stellplatz hatte ich zuvor heraus gesucht, da es direkt dort eine Therme mit gutem Saunabereich gibt und Bad Aibling nur knapp 30 km von Oberpframmern entfernt ist.

Den Rest des Sonntages verbrachten wir mit Ausruhen und spazieren gehen. Den Montag dann in der Therme und der Sauna. Es war schön leer und hat sich gelohnt.

Am Dienstag morgen fuhren wir nach dem Frühstück nach Oberpframmern und trafen dort wie verabredet gegen 10 Uhr ein. Wie abgesprochen durften wir zunächst eine Probefahrt mit einem ähnlichen Modell wie unserem Zukünftigen machen. Der neue Sprinter mit 3-L – 190 PS und dem 7G-Tronic Automatikgetriebe geht schon gut ab. Und das auch mit 5 Tonnen Gesamtgewicht.

Nach der Probefahrt eine gut 3stündige konstruktive Besprechung /Beratung mit / durch Herrn St. ( an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für das tolle Gespräch und die gute Beratung)

Von Oberpframmern ging es zu einem SP auf einem Bauerhof in 82074 Taufkirchen. Wir hatten Glück und bekamen dort noch einen Platz für eine Nacht. Am nächsten Vormittag ging es dann weiter auf den Womo-SP am Kloster in 82346 Andechs

Hier blieben wir 2 Nächte. Den Rest des ersten Tages nur am Kloster und im Womo – das war leider auch dem Wetter geschuldet, es regnete ziemlich. Aber auch bei Regen schmeckt das Klosterbier.  Am folgenden Tag (Himmelfahrt / Vatertag) machten wir eine längere Fahrradtour zum und am Ammersee entlang, bevor wir am darauf folgenden Tag – mittlerweile schon Freitag – ein Stückchen weiter fuhren und uns auf den Womo-SP in 86911 Dießen am Ammersee stellten. Dort fand gerade ein großer Keramikmarkt statt den ich mir auch ansehen „mußte“ 🙂 . Außerdem machten wir auch hier wieder eine längere Fahrradtour, fuhren dann aber mit einem der Ammerseedampfer wieder zurück.

Auf der Rückfahrt gen Heimat dann noch eine Zwischenübernachtung in 99828 Marktheidenfeld – nachdem wir zuvor vergeblich versucht hatten einen Platz in Würzburg zu finden (dort war auf Grund einer großen Veranstaltung der zentrumsnahe SP am Main gesperrt) Auch Marktheidenfeld hat was. Da werden wir nicht zum letzten Mal gewesen sein

8 Übernachtungen auf verschiedenen SP

1464 km gefahren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s